Abathur Guide Build deutsch Heroes of the Storm Champion – „Schrecken“

Abathur Guide für einen Schrecken-Build in Heroes of the StormAbathur-Heroes-of-the-Storm

Der Held Abathur aus Heroes of the Storm ist einer der Hauptzerg  in Starcraft 2. Wer sich bis jetzt noch nicht so gut mit Abathur und dem Starcraft Universum von Blizzard auskennt, findet ihr hier eine komplette Übersicht zu Abathurs Fähigkeiten & Talenten in Heroes of the Storm:

Abathur Skill Fähigkeiten Talente in Heroes of the Storm

Des Weiteren haben wir hier für euch eine kleine Fähigkeitenübersicht zu Abathur, damit ihr genau wisst, welche Talente man auf welcher Stufe auswählen kann.

Abathur Startfähigkeiten

Locust Strain Icon.png

  • Locust Strain (Passiv): Erschafft alle 15 Sekunden eine Schrecke, die entlang des nächstgelegenen Weges angreift.

Symbiote Icon.png

  • Symbiote (Q): Abathur unterstützt die anvisierte verbündete Einheit oder das anvisierte verbündete Gebäude durch den Einsatz neuer Fähigkeiten. Kann nicht auf sich selbst, Grabgolems oder hebeigerufenen Einheiten angewandt werden.

Stab Icon.png

  • Stab (Q): Feuert einen Stachel auf einen Zielbereich, der dem ersten getroffenen Gegner (44 + 9 pro Stufe) Schaden zufügt. Besitzt 2 Aufladungen.

Spike Burst Icon.png

  • Spike Burst (W): Fügt Gegnern in der Nähe (32 + 10 pro Stufe) Schaden zu.

Carapace Icon.png

  • Carapace (E): Schützt den unterstützten Verbündeten mit einem Schild, der (140 + 16 pro Stufe) Schaden absorbiert, und 8 Sekunden lang anhält.

Toxic Nest Icon.png

  • Toxic Nest (W): Erschafft eine Mine, die nach kurzer Zeit scharf wird. Verursacht (35 + 15 pro Stufe) Schaden und deckt den Gegner 4 Sekunden lang auf. Bleibt 90 Sekunden lang bestehen. Besitzt 3 Aufladungen.

Abathur Talente

Abathur Level 1

  • Pressurized Glands: Erhöht die Reichweite von den Stacheln um 25% und CD -1Sek.
  • Survival Instincts (Passiv): Locusts erhalten 30% mehr Leben und halten 40% Länger.
  • Regenerative Microbes: Carapace des Symbionten heilt das Ziel zusätzlich um (7 + 2 pro Stufe) Lebenspunkte pro Sekunde.
  • Envenomed Nest: Toxic Nests verursachen im Verlauf von 3 Sekunden 30% mehr Schaden.
Abathur Level 4

  • Prolific Dispersal (W): Verleiht Toxic Nests 2 zusätzliche Aufladungen.
  • Ballistospores: Toxic Nests können aus unbegrenzter Entfernung platziert werden. Erhöht die Dauer der Toxi Nests um 25%.
  • Sustained Carapace: Shield hält 50% länger.
  • Adrenal Overload: Der Host bekommt 25% mehr Att-Speed
Abathur Level 7

  • Needlespine: Erhöht die Reichweite von Stab des Symbionten um 20%.
  • Vile Nest (W): Toxic Nests verringern die Bewegungsgeschwindigkeit von Gegnern 4 Sekunden lang um 40%.
  • Networked Carapace: Wenn ihr das Shield auf einen Creep used, dann erhaltet creeps in der nähe diesen auch!
  • Calldown: MULE: Repariert ein Gebäude und gibt ihm Leben und Rüstung über 30 Sekunden.
Abathur Level 10

  • Ultimate Evolution (R): Abathur erschafft einen Klon des anvisierten verbündeten Helden und kontrolliert diesen 45 Sekunden lang.
  • Evolve Monstrosity (R): Macht aus einem Minion eine Monstrosität. Wenn jemand in der nähe stirbt, dann erhält diese +5%Hp und +5%Dmg. Man kann diese steuern.
Abathur Level 13

  • Assault Strain: Abathurs Locusts erhalten einen Spaltangriff, explodieren beim Tod und verursachen damit 60 Schaden.
  • Bombard Strain: Abathur Lucusts erhalten einen Belagerungsangriff mit hoher Reichtweite.
  • Spatial Efficiency: Euer Symbiote Stab erhält 1 Aufladung, bis zu einem max. von 3.
  • Soma Transference: Wenn ihr mit Sike Burst einen Gegner trefft, so wird der Host um 20 Hp geheilt.
Abathur Level 16

  • Envenomed Spikes: Euer Symbiote Spike Burst verlangsamt nun eure Gegner um 40% für 2 Sekunden.
  • Adrenaline Boost: Eure Symbiote Carapace erhöht nun die Laufgeschwindigkeit eures Zieles um 40% für 3 Sekunden.
  • Locust Brood: Ihr erhaltet die Fähigkeit ein Nest zu beschwören aus welchem 3 Locusts entstehen.
  • Volatile Mutation: Wenn euer Klon / Monstrosität stirbt, dann macht diese Schaden. Außerdem jede 3 Sek 36 Schaden.
Abathur Level 20

  • Evolutionary Link: Solange euer Klon und das geklonte Ziel am Leben sind, so erhaltet das Ziel einen Shield von 20% des Lebens vom Klon.
  • Evolution Complete: Monstrosität hält 50% länger und kann Tunnel usen.
  • Hivemind: Wenn ihr einen Klon erschafft, dann wird ein 2.Klon entstehen. Dieser kopiert die Aktionen des 1. Klons.
  • Locust Nest: Erstellt ein Nest, aus denen die Vieher spawnen.

Ansonsten gehts hier weiter mit der Abathur Guide für folgenden Build:

Abathur Guide – „Schrecken“ Build

Abathur Pro:
-Vielfältig spielbar, da zig Skillmöglichkeiten! Daher sehr je nach
Map und Team anpassungsfähig. z.B: 1. Locust, Symbiose Schaden,
Support
-Kein Mana Verbrauch
-Kann perfekt Mitspieler unterstützen, sei per DMG austeilen oder
heilen und shield vergeben etc.

Abathur Contra:
-Man muss die skills gut managen können
-ist auf Teamplay angewiesen
-Die ersten 10 level können sehr anstregend mit ihm sein.
-Teamnachteil in fights, da meistens nur 5vs4.
-Wenn ihr euch verskillt, dann seid ihr krass ineffizient!

Genug der Worte, hier die versprochende Abathur Guide „Schrecken“

Level 1 – Survival Instincts

Level 4 – Ballistospores

Level 7 – Networked Carapace

Level 10 – Evolve Monstrosity

Level 13 – Bombard Strain

Level 16 – Locust Brood

Level 20 – Locust Nest

Abathur Strategie

Abathur ist einer der am schwierig zu spielenden Helden in Heroes of the Storm! Seine Faehigkeiten erlauben es ihm Giftnester auf der Karte zu setzen und einen befreundeten Helden, Minion oder Gebäude mit einem Symbionten zu boosten.
Bevor ihr vor habt Abathur zu spielen, solltet ihr schon zig Helden vorher gespielt haben! Ihr fragt wieso?
Wenn ihr mit eurem Ulti einen helden klont, dann übernehmt ihr auch dessen komplete skills!; sprich in der exakten Weise, wie der geklonte Spieler auch geskillt hat! Das erfordert an hohes maß an Skillmanagement! Also je mehr ihr an Erfahrung mit Helden in Heroes of the Storm habt, desto effizienter könnt ihr mit Abathur spielen.

Early Game:
Seid defensiv. Platziert euch in der Festung, welche direkt an eine Lane grenzt und positioniert euch dort zwischen Turm und Fort. Hier seid ihr relativ geschuetzt und eure Schrecken haben eine grosse Laufreichweite auf der Lane.

Mid Game:
Alles schön auf CD halten. Positioniert euch wieder in einem sicheren Fort und seht zu wie eure Schrecken mit den Standardminions das gegnerische Fort auseinander nehmen.

Late Game:
Da ihr auf Schreckenest skillt, könnt ihr manuel festlegen, wo eure vieher spawnen. Eure Gegner werden vermuten, dass ihr da auch selbst irgendwo seid, aber dadurch könnt ihr Sie richtig in die Irre führen 😉

Wie findet ihr diesen Build? Schreibs in die Kommentare!

>>Heroes of the Storm – Abathur Guide Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *